Digitalisierungsvorhaben werden aufgrund des Oö. Digitalisierungspaketes im Zusammenhang mit der Corona-Krise bei der Gewährung von Landesförderungen für kooperative F&E-Vorhaben sowie Organisationsprojekte besonders berücksichtigt. Bei Projekten mit einem F&E Partner, wie der RISC Software GmbH, steigt Ihre Förderrate auf bis zu 40 %.

Gefördert werden Unternehmen, die Mitglieder bei einer Cluster- und Netzwerk-Initiative des Landes Oberösterreich sind, und die den Firmensitz in Oberösterreich  haben.

Folgende Schwerpunkte werden bei der inhaltlichen Projektbeurteilung besonders berücksichtigt:

  • Digitalisierung
  • Intelligente Fertigungstechnologien & Automatisierung (Industrie 4.0)
  • Neue bzw. hybride Werkstoffe
  • Kreislaufwirtschaft (Recycling)
  • Dekarbonisierung (Umstieg auf erneuerbare Energie)
  • Neue Formen der Energieerzeugung, -speicherung & -verteilung
  • Digital Health/Medical Materials/Medical Engineering
  • Innovative Lebensmittel-Technologien
  • Rückverfolgbarkeit und Qualitätssicherung von Lebensmitteln
  • Vernetzte Mobilität
  • Alternative Antriebe

Nähere Informationen unter:

Robert Keber

Chief Technology Officer
Telefon: +43 7236 / 33 43 - 233
E-Mail: robert.keber@risc-software.at