Hochspezialisierte Software für die moderne Medizin.

Seit mittlerweile einem Jahrzehnt beschäftigt sich die Forschungsabteilung Medizin-Informatik sehr erfolgreich damit, komplexe wissenschaftliche Methoden verpackt in hochspezialisierter Software der modernen Medizin zugänglich zu machen. Die Stärke des in Hagenberg tätigen interdisziplinären Teams liegt in der Entwicklung international anerkannter Spezialsoftware.

Ermöglicht wird dieser Erfolg durch ein starkes Netzwerk von heimischen und internationalen medizinischen Partnern, wie dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz, dem Kepler Universitätsklinikum Med Campus III und dem Neuromed Campus. Aus einer Kooperation mit letzterem entstand eine Software zur Berechnung des zerebralen Blutflusses, welche aufgrund komplexer physikalischer Modelle einen hohen Forschungsaufwand aufweist. Die Stärken der Forschungsabteilung liegen darin, modernste wissenschaftliche Methoden aus Mathematik, Informatik und Biomechanik zur Lösung von medizinischen Problemstellungen anzuwenden. Die Einbringung von erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Know-how und eines bestehenden internationalen Forschungsnetzwerks bieten eine breite Basis für den Aufbau von nachhaltiger Forschung und Entwicklung.

(C) Upper Austrian Research

Unser Tätigkeitsfeld reicht von der Grundlagenforschung bis hin zur klinisch einsetzbaren Software. Gleichzeitig wird die intensive Nutzung, Pflege und der Ausbau des bereits bestehenden internationalen Forschungsnetzwerks im Medizin-Informatik-Bereich verfolgt. Projektergebnisse werden, gemeinsam mit Partnerinstitutionen, in Form von medizinisch relevanten Lösungen zur Sicherung langfristiger Forschungsvorhaben verwertet. Die Ergebnisse dieser intensiven und kontinuierlichen Forschungsarbeiten fließen nicht nur in die Software ein, sondern werden auch auf internationalen Fachkonferenzen dem Fachpublikum präsentiert.

Die Kombination aus universitärer Forschung gepaart mit unternehmerischer Innovation und die Freude an neuen Herausforderungen machen die Abteilung zu einem erfolgreichen Kooperations- und Forschungspartner für nationale und internationale Projekte. Die Projekte der Abteilung Medizin-Informatik werden aus Mitteln des Strategischen Wirtschafts- und Forschungsprogrammes „Innovatives OÖ 2020“ vom Land OÖ gefördert.

Neben professionellen Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen bietet die Abteilung Medical Informatics folgende Softwarelösungen an:

  • BURNCASE 3D – Unterstützung bei der Diagnose von Verbrennungswunden
  • SEE-KID – Simulation zur Korrektur pathologischer Augenfehlstellungen
  • MEDVIS 3D – Einfache und schnelle 3D Rekonstruktion, Vernetzung und Flusssimulation

Schwerpunkte der Unit Medical Informatics:

Weitere Informationen über die Forschungsabteilung Medical Informatics:

Kontakt

Dr. Michael Giretzlehner

Leitung Forschungsabteilung Medizin-Informatik
Telefon: +43 7236 / 33 43 - 672
E-Mail: michael.giretzlehner@risc-software.at