Andreas Lettner hat an der FH Hagenberg Software Engineering für Medizin studiert, war lange als Softwareentwickler tätig und ist nun Head of Coaches.

Was hast du für eine Ausbildung?

Nach meiner Matura in der Bundeshandelsakademie in Steyr habe ich mich für das Studium Software Engineering für Medizin an der Fachhochschule Hagenberg entschieden. Während meiner Arbeitszeit bei der RISC Software GmbH habe ich mich kontinuierlich weiterbilden können. Unter anderem habe ich Zertifizierungskurse für Scrum und Kanban auf verschiedenen Ausbildungslevels absolviert.

Wie wurdest du auf RISC Software aufmerksam?

Bereits während meines Studiums war die RISC Software GmbH in Hagenberg ein sehr bekanntes Unternehmen. Ich ergriff damals die Chance bereits neben meinem Studium erste Erfahrungen in der Softwareentwicklung zu sammeln.

Welche Aufgaben hast du bei der RISC Software GmbH?

Über die Jahre hatte ich unterschiedliche Aufgaben innerhalb des Unternehmens. So begann ich als Softwareentwickler, durfte relativ bald Projekte leiten und an Softwarearchitekturen mitarbeiten. Über die Jahre hat sich mein Arbeitsfokus auf die Betreuung von Projekten von außen verlegt. Als Head of Coaches unterstütze ich unsere Projektleiter und Coaches bei ihrer Arbeit und helfe den Teams sich konstant zu entwickeln.

Was gefällt dir an deinem Beruf?

Das Gefühl meine Mitarbeiter unterstützen zu können und zu sehen, wie sich das Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt. Darüber hinaus sind die Herausforderungen, die sich einem stellen, spannend und motivierend. Das fordert auch, dann man sich laufend in vielen Gebieten weiterentwickelt, wodurch man neue interessante Ansätze und Themen kennenlernt. Letztendlich gefällt mir die Vielseitigkeit an meinem Beruf, sowohl technisch als auch organisatorisch und persönlich eine Entwicklung anstoßen und unterstützen zu können.

Diesen Beitrag mit Ihrem Netzwerk teilen: