Die Abteilung Medizin-Informatik reichte bei der diesjährigen Konferenz CD-Make (International IFIP Cross Domain (CD) Conference for Machine Learning and Knowledge Extraction (MAKE)), die im Rahmen der ARES in Canterbury, Großbritannien stattfand, zwei wissenschaftliche Papers zu Ontologie-basierter Datenanalyse in der Biomedizin sowie dem Verwenden von Vorwissen für genetische Programmierung ein. Das Zusammentreffen zahlreicher ExpertInnen aus unterschiedlichen Forschungs- und Fachbereichen der Künstlichen Intelligenz fand vom 26.-29. August an der University of Kent statt. Der diesjährige Fokus lag auf dem Thema „Augmenting Human Intelligence, with Artificial Intelligence“, welcher auch einen zentralen Forschungsschwerpunkt in der der RISC Software bildet.

 

Links zu den Publikationen:

Link zur Konferenzhttps://cd-make.net/

Diesen Beitrag mit Ihrem Netzwerk teilen: