PDF Symbol

Der Großteil von uns surft täglich mehrere Stunden im Internet – beruflich wie privat – und ist sogar darauf angewiesen um aktuelle Informationen zu beziehen. Dabei wissen viele NutzerInnen nicht, wie es um die Sicherheit ihrer Daten im World Wide Web bestellt ist. Auch Kinder und Jugendliche lernen in der Schule mit dem Medium Internet umzugehen. Sie sollten auch von Anfang an wissen, wie man private Daten im Internet sicher handhabt. ExpertInnen der RISC Software GmbH haben im Rahmen eines zweijährigen Projekts ihre Erfahrungen und ihr Wissen über IT und deren Auswirkung auf den Alltag und die Privatsphäre in über 20 Vorträgen an Schulen mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Oberösterreich geteilt.

Wie funktioniert das Internet und was kann man mit Daten alles machen?

„Wie funktionieren verteilte Systeme und große Webportale? Wie können Daten über einen menschlichen Körper und Gesundheitsdaten interpretiert und sinnvoll eingesetzt werden? Wie funktioniert das Global Positioning System (GPS) und was kann man damit alles machen? Was ist Privatsphäre und was können Computer aus den Webseiten, die jemand besucht, über eine Person lernen?“ – Diese und viele weitere Fragen beantworteten Forscherinnen und Forscher der RISC Software GmbH in den vergangenen zwei Jahren in über 20 Vorträgen. In 5 Schulen verteilt über ganz Oberösterreich – vom Mühlviertel bis ins Salzkammergut – erzählten die ExpertInnen über ihren Arbeitsalltag und was man mit Computern und Daten alles machen kann. Ziel des Projekts war es nicht nur die Begeisterung für die Technik in Jugendlichen zu wecken. In den Vorträgen und Diskussionen wurde auch klar aufgezeigt, dass man in der IT – wie in jedem anderen Beruf – Entwicklungen, die sich negativ auf die Gesellschaft auswirken könnten, kritisch hinterfragen und sich gegebenenfalls Alternativen überlegen muss.

Aus diesem Grund wurden auch Schwerpunkte auf aktuelle Entwicklungen in der IT in Bezug auf Privatsphäre und Datenschutz im Internet gelegt, die nicht nur bei den SchülerInnen sondern auch bei den LehrerInnen auf äußerst reges Interesse stießen. Ebenso waren die MitarbeiterInnen der RISC Software GmbH von der großen Neugier der SchülerInnen begeistert. „Jugendliche nutzen neue Technologien jeden Tag, aber sehen und kennen die Hintergründe nicht. Für mich war es daher äußerst spannend einen tieferen Einblick in die Funktionsweise von Internettechnologien aber auch in meinen Arbeitsalltag als Forscherin und Software Entwicklerin zu geben“, sagt Iris Leitner „ und es wäre toll gewesen, wenn es das in meiner Schulzeit auch gegeben hätte.“