Simulationen von biomechanischen Strukturen dienen unter anderem zur Simulation und Planung von Operationen und werden besonders in den Leitprojekten der Unit Medical Informatics umgesetzt.

Softwaresysteme für realitätsnahe und detailtreue Simulationen sind heute in vielen Bereichen der Industrie zentrale Werkzeuge für Entwicklung hochtechnologischer Produkte und Systeme. Im Anwendungsfeld Virtuelle Produktentwicklung beschäftigen wir uns mit Neuentwicklungen und Weiterentwicklungen der dafür notwendigen technisch-naturwissenschaftlichen Softwaresysteme.

In vielen Branchen der produzierenden Industrie sind Fertigungsprozesse und Steuerungssysteme bestimmende Faktoren für die Qualität, Wettbewerbsfähigkeit und Kosteneffizienz. Präzise und aussagekräftige Simulationen sowie verlässliche Aussagen zu neuen Fertigungsabläufen ermöglichen dabei, dass vorhandene Potentiale bestmöglich genutzt werden können. Ergebnisse unserer Arbeiten sind unter anderem eine Softwarebibliothek für die Simulation von Zerspanungsprozessen sowie Programmier- und Simulationsumgebungen für rechnergesteuerte Werkzeugmaschinen.

Durch Simulationen können logistische Prozesse zur Planung, Evaluierung und Optimierung abgebildet werden. Innerhalb weniger Stunden können Materialflüsse dargestellt werden, die eine verbesserte Übersicht und eine Erkennung von Engpässen ermöglichen. Performanceinformation bereits während der Planungsphase erlaubt eine prozessbasierte Kostenkalkulation und eine frühzeitige Verbesserung der Prozesse. Durch Optimierung der Parameter kann eine Minimierung der Lagerkosten beziehungsweise eine Maximierung des Durchsatzes erreicht werden. Auch im Bereich von Schulung und dem Testen von Ausfallsszenarien ist eine Simulation eine wertvolle Hilfe. Die RISC Software GmbH bietet zusätz­lich Modellerstellung als Dienstleistung an, damit auch Unternehmen ohne Simulationserfahrung  profitieren können.

Referenzprojekte