RISC Software im Deep Space LIVE: Simulationen und Big Data

Mitarbeiter der RISC Software GmbH zeigen am 15. September Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte in den Bereichen Logistik, Industrie und Medizin zu den Themen Simulation und Big Data im Deep Space des Ars Electronica Center in Linz.

Simulationen und Prognosemodelle tragen in immer mehr Bereichen dazu bei, möglichst exakte Vorhersagen über zukünftige Anforderungen, Verhaltensweisen oder Bedürfnisse zu geben. Mitarbeiter der RISC Software GmbH geben dazu einen Überblick über laufende Projekte aus den Bereichen Logistik, Industrie und Medizin  – unter anderem stellt Thomas Kaltofen die neueste Version des biomechanischen Augenmodells SEE-KID vor, die zur Simulation von Augenfehlstellungen und deren operativer Korrektur dient.

Deep Space LIVE

Das Ars Electronica Center lädt jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) zu einem „Deep Space LIVE“. Hochauflösende Bildwelten im Format von 16 mal 9 Metern treffen dabei auf fachkundigen Kommentar, unterhaltsame Doppel-Conférencen und musikalische Improvisation. Ob nun kunsthistorische Spurensuche, Weltraumflug, Entdeckungsreise in die Nanowelt oder LIVE-Konzert – „Deep Space LIVE“ steht für aufschlussreiche Unterhaltung inmitten beeindruckender Bildwelten. Der Eintritt kostet 3 Euro. Mit einem gültigen Museumsticket ist der Eintritt kostenlos. Weitere Termine finden Sie auf www.aec.at/center/programm/deep-space-live.

Veranstaltung: Deep Space LIVE: Simulationen und Big Data
Datum: DO 15.9.2016, 19:00–20:00
Preis: 3 € pro Person oder gültiges Museumsticket
Mehr Informationen unter: http://www.aec.at/center/2016/06/24/deep-space-simulationen-und-big-data/