PRACE Spring School 2014 15.-17. April 2014 Hagenberg

Die PRACE Spring School 2014 findet vom 15. bis 17. April 2014 im Schloss Hagenberg in Österreich statt.

Die PRACE Spring School wird veranstaltet und organsiert von Research Institute for Symbolic Computation (RISC) / Johannes Kepler Universität Linz (Österreich)IT4InnovationsVSB-Technical University of Ostrava (Tschechische Republik) und PRACE.

Das dreitägige Programm umfasst:

  • Einen 1-Tagesblock über High Performance Computing in der Industrie, in dem Forscher und Teilnehmer von Industrie und Wissenschaft über die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten von HPC in Europa diskutieren.
  • Zwei 2-Tagesblöcke über Software-Engineering für parallele und aufstrebende Rechen-Architekturen sowie über tiefere Einblicke in die Lösung multiphysikalischer Probleme mit Elmer auf großen HPC-Ressourcen mit Dozenten aus der Industrie und PRACE-Mitgliedsländern.

Die PRACE Spring School 2014 bietet eine einzigartige Gelegenheit, Anwender, Entwickler und Industrie zusammen zu bringen und mehr über effiziente Softwareentwicklung für HPC-Forschungsinfrastrukturen zu erfahren.

 

Bewerbung und Teilnahme

Die Teilnahme ist kostenlos (Reisekosten und Unterkunft müssen selber bezahlt werden). Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldeschluss : 17. März 2014.

Bewerben können sich Forscher, Wissenschaftler und Forscher aus der Industrie mit Wohnsitz in PRACE-Mitgliedsländern, der Europäischen Union und assoziierten Ländern. Alle Vorträge und Schulungen werden in Englisch abgehalten. Für die Hands-on Sessions müssen Teilnehmer ihre eignen Laptops mitbringen.

Bitte besuchen Sie http://prace-ri.eu/PRACE-Spring-School-2014 für Details und Anmeldung.

Über PRACE

PRACE (“Partnership for Advanced Computing in Europe”) ist eine internationale Non-Profit-Organisation mit Sitz in Brüssel. Die PRACE-Forschungsinfrastruktur bietet Wissenschaftlern und Forschern die Möglichkeit persistente und hochklassige High-Performance-Computing-Ressourcen für Wissenschaft und Industrie in Europa zu nutzen. Die über PRACE zugänglichen Computersysteme werden durch 4 PRACE-Mitglieder (BSC – Spanien, CINECA – Italien, GCS – Deutschland und GENCI – Frankreich) zur Verfügung gestellt. Die Implementierungsphase PRACE erhält Fördermittel aus dem Siebten Rahmenprogramm der EU (FP7/2007-2013) unter Finanzhilfevereinbarungen RI-261557, RI-283493 und RI-312763. Für weitere Informationen, siehe www.prace-ri.eu.

Poster