Intelligente Verkehrssysteme gewinnen immer größere Bedeutung

Gemäß dem Verkehrstelematikbericht 2015, herausgegeben vom BMVIT, gewinnen intelligente Verkehrssysteme (ITS) immer größere Bedeutung. Die RISC Software GmbH ist u.a. im Projekt ITS Oberösterreich ein aktiver Bestandteil dieser Entwicklung.

Im Verkehrstelematikbericht wird ausgeführt: “Intelligente Verkehrssysteme haben eine optimale organisatorische und technische Vernetzung aller Verkehrsträger zum Ziel. Zentral bei der so genannten Verkehrstelematik ist, dass die NutzerInnen des Systems mit exakten Informationen und Entscheidungsgrundlagen in Echtzeit versorgt werden. Den NutzerInnen des Intelligenten Verkehrssystems sollen qualitativ hochwertige Dienste zur Verfügung gestellt werden, um eine Optimierung der Auslastung der Infrastruktur zu ermöglichen. Durch einen besseren Verkehrsfluss sollen Staus und deren negative Auswirkungen vermieden werden. Vom Einsatz der Verkehrstelematik erwartet man sich einen wesentlichen Beitrag zur Effizienzsteigerung und zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr sowie zur Schonung der Umwelt durch die Verminderung der Verkehrsbelastung. Auch Güterverkehr und Logistik setzen auf ganzheitliche Lösungen, welche die ganze Logistikkette abdecken.”

Die RISC Software GmbH ist aktiver Bestandteil an der zunehmenden Entwicklung und Verbreitung von intelligenten Verkehrssystemen, durch Beteiligung am Aufbau und dem derzeitigen Interimsbetrieb von ITS Oberösterreich (“ITS OÖ”), der Echtzeitverkehrslage des Bundeslandes Oberösterreich. Das Verkehrslagebild wird der Verkehrsauskunft Österreich (“VAO”), und damit allen BürgerInnen, seit Jänner 2014 zur Verfügung gestellt. Die VAO stellt Routinginformationen für die meisten Verkehrsmittel zentral zur Verfügung. Innerhalb von Europa gilt diese Plattform als Vorreiter in Hinblick auf die Bereitstellung multimodaler Verkehrsinformationen.

Der Projektleiter von ITS OÖ hält fest, dass “auch seitens der Wirtschaft wachsendes Interesse an Echtzeitverkehrsinformationen wahrzunehmen ist, um die Genauigkeit der Transport- und Logistikplanung innerhalb der Unternehmen zu erhöhen. Entsprechende Pilotprojekte sind am Anlaufen. Der ab März 2018 kommende eCall, ein verpflichtend zu installierendes automatisches Notrufsystem in Neufahrzeugen, wird das Bewusstsein für ITS innerhalb der Bevölkerung stärken.”

Der “Verkehrstelematikbericht 2015” steht seitens des BMVIT unter https://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/verkehr/gesamtverkehr/downloads/ivsbericht2015.pdf(externer Link) zum Download zur Verfügung.