Girls‘ Study Day @ RISC Software GmbH

Elf Mädchen des Hagenborgs nahmen an den Workshops des Girls‘ Study Day in der RISC Software GmbH teil. Dabei wurde den Mädchen Bio- und Medizinformatik im Zusammenhang mit High Performance Computing näher gebracht.11 Mädchen des Hagenborgs nahmen an den Workshops des Girls‘ Study Day in der RISC Software GmbH teil. Dabei wurde den Mädchen Bio- und Medizinformatik im Zusammenhang mit High Performance Computing näher gebracht.

Im Workshop SEE-KID lernten Sie, dass das Softwaresystem SEE++ Augenfehlstellungen und Schieloperationen simuliert und wo diese einzigartige Software zum Einsatz kommt. Weiters erfuhren sie, wie und warum die Software BurnCase Verbrennungsverletzungen dokumentiert und wie Gehirnaneurysmen animiert werden. Mithilfe eines Sensors wurde aus den Mädchen ein 3D-Bild am Computer erstellt.

   
Einen weiteren spannenden Einblick gab es in das Gebiet der Bioinformatik, wo die Mädchen selbst einen DNA-Vergleich durchführten und die evolutionären Beziehungen von Lebewesen (phylogenetischer Stammbaum) entdeckten. Auch bauten die Mädchen aus fünf Raspberry Pis (kleine Platinencomputer) einen Netzwerkcluster in Form des RISC-Logos um so die Prinzipien des High Performance Computing nachzuvollziehen.
Das sehr positive Feedback der Schülerinnen zeigte auch besondere zukünftige Interessensgebiete auf. Insbesondere das Interesse an Themen in Bio- und Medizininformatik konnte bei vielen geweckt werden;  „Ich habe durch die Vorträge gemerkt, dass ich mich für Medizin interessiere“, bemerkte eine Teilnehmerin.