Big Data Connected

In der Logistik 4.0 werden Unternehmensdaten zunehmend als Teil der Wertschöpfung angesehen. Die Verarbeitung dieser Daten zur Optimierung der Logistikprozesse stellt die Unternehmen vor neue Herausforderungen. Mittels intelligenter Verknüpfung von Analyse- und Prognosewerkzeugen lassen sich die Daten ressourcenschonend und gewinnbringend verwerten.

Die intelligente Vernetzung der Informations- und Kommunikationstechnologien unter dem Schlagwort Logistik 4.0 garantiert starke Effizienz- und Qualitätssteigerungen für die Logistik. Mit den smarten Technologien können Energie- und Ressourcenverbrauch reduziert sowie die Flexibilität und Agilität von Logistikabläufen erhöht werden. Die Digitalisierung und Automatisierung der letzten Jahre ermöglicht eine umfangreiche Datenerfassung, die allerdings viele Unternehmen vor große Herausforderungen stellt. Einerseits sollen Echtzeitdaten für die Reaktion auf kurzfristige Änderungen analysiert und verarbeitet werden, andererseits sollen aus den gesammelten Daten zukünftige Ereignisse prognostiziert werden.
Durch Erkenntnisse aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den unterschiedlichsten Bereichen der Produktion, Logistik und des Big Data Managements unterschützt die RISC Software GmbH ihre Partner und Kunden bei der Vorbereitung auf diese neuen Herausforderungen.

Auch die Qualität der Tourenplanung lässt sich durch die Einbindung der Echtzeitverkehrslage oder durch die Verarbeitung von Tracking Daten steigern. Mittels Einbindung effizienter Algorithmen werden komplexe Tourenplanungsprobleme gelöst und Lieferzeiten können damit minutengenau berechnet werden. Die RISC Software GmbH bietet für ihre Kunden individuell angepasste Tourenplanungssoftware, welche vollständig in bestehende IT-Systeme integriert und kundenspezifisch parametrisiert werden kann.

Mithilfe von mathematischen Prognosealgorithmen können in der Supply Chain Planung Materialflüsse vorausgesagt und damit Engpässe oder Überschüsse erkannt werden. Im vom BMVIT geförderten Forschungsprojekt IPPO (Intelligente Vernetzung von Prognose, Planung und Optimierung zur Gestaltung nachhaltiger Transportketten) im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ entwickelt die RISC Software GmbH gemeinsam mit Fraunhofer Austria und der Hödlmayr International AG ein Informationssystem, mit dem Transportdienstleister verlässliche und nachhaltige Transporte planen und durchführen können.
Des Weiteren entwickelt die RISC Software GmbH im Rahmen des K-Projektes HOPL (Heuristic Optimization in Production and Logistics), ebenfalls gefördert vom BMVIT, ein Kurz-, Mittel- und Langzeitprognosemodel für effizienteren Ressourceneinsatz im Transportbereich.

Die Abteilung Logistics Informatics der RISC Software GmbH stellt sich den aktuellen Anforderungen des modernen Datenmanagements und bietet individuelle Lösungen in den Bereichen vernetzte Mobilität, Supply Chain Management sowie intelligente Fertigungs- und Produktionsprozesse an.